Ursus & Nadeschkin

Tagebuch

Zum Tagebuch

01.06.2015

Jetzt Auszeit

Jetzt Auszeit

U&N haben in den letzten 28 Jahren auf unzähligen Bühnen & Festivals von Thun bis St. Gallen, von New York über London, Hamburg, Wien, Wangen im Allgäu, Langnau im Emmental bis Melbourne und Sydney gespielt, sind in Schauspielhäusern aufgetreten, in Konzertsälen, in Schwimmbädern, auf Skipisten, in Eishallen und Kirchen, in Kellern und Wohnzimmern, auf Baggern und Berghütten, in Altersheimen, Kindergärten und Asylzentren. Sie haben in der Pampa in Ostdeutschland vor 7 Leuten gespielt und auf dem Bundesplatz Bern vor über 20'000, haben für Gefängnisinsassen gespielt und sogar vor Werbern, haben Projekte mit Gehörlosen gemacht, für Blinde gespielt, tourten durch Flüchtlingslager in Ex-Jugoslawien, wurden Paten von zwei Giraffen und einem Bären, waren Thema in unzähligen Schülervorträgen, flimmerten auf Bildschirmen von Tele Schaffhausen bis BBC London, haben diverse Folgen für die «Sendung mit der Maus» gedreht, waren bei Harald Schmidt auf dem Sofa, der TED-Conference in Kalifornien, haben 5 Jahre lang eine monatliche, spartenübergreifende, spontan zusammengewürfelte Mixed-show in der kleinen Bar «sphères» für kaum Publikum produziert, und haben nebenbei so ziemlich alle erhältlichen Preise eingeheimst.

Bilanz:
7 abendfüllende Bühnenprogramme
1 Konzerttheater
1 Saison beim Zirkus Knie
1 Kinderprogramm
1 englischsprachiges Programm
je 1 Soloprogramm
1 Swing-Bandprojekt
über 20 verschiedene Mix-Programme mit insgesamt rund 300 Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt
verschiedene Filmprojekte
verschiedene Regiearbeiten
diverse Ausstellungen
9 DVDs,
3 CDs
3 Bücher
1 Fernsehfilm
1 Kinofilm
1 Comic

Ursus & Nadeschkin:
«Wir haben in dieser Zeit bei allem, was wir künstlerisch taten, gundsätzlich immer dasselbe gemacht: Dinge hinterfragt, Themen aus einer anderen Perspektive betrachtet, Fragen gestellt, Situationen überzeichnet, Dialoge überdreht, die Ordnung im Chaos gesucht und den Sinn im Unsinn gefunden. Bei all dem haben wir uns ständig wieder neu zu erfinden versucht.
Das wollen und werden wir weiterhin tun. Was wir aber nach so langer Bühnenpräsenz zuallererst einmal tun möchten, ist: eine Zeit lang NICHT zielorientiert arbeiten. Denn das möchten wir schon lange, und dafür braucht es eine andere Zeit: Das kann man nicht nebenbei tun. Es handelt sich also um einen kreativen Auftritts-Stopp.»

Nach 2931 Vorstellungen in 28 Jahren nehmen sich Ursus & Nadeschkin ab Mitte 2015 Zeit, um Wege zu begehen, von denen man keine Ahnung hat, wohin sie führen, und bei denen man auch den Druck nicht hat, dass sie wohin führen müssen.
Sie werden ab Herbst 2017 wieder auf der Bühne zu sehen sein.

Wir freuen uns!