Und schon ist Perlen, Freaks & Special Guests von und mit Ursus & Nadeschkin wieder Geschichte.  Eine Geschichte, die mit 31 Vorstellungen "on Tour" startete und mit 4 Zusatzvorstellungen im Theater 11 endete - mit 4mal Standing Ovations zum Abschluss! "So geht Komik. So geht Dialog. So geht Artistik. So geht Impro. Grandiose Premiere von Ursus & Nadeschkin mit "Perlen, Freaks & Special Guests" Viktor Giacobbo

Neuen Eintrag hinzufügen

Anzahl Einträge: 2797
Seite: 31 von 280

2497 01. Dezember 2011, 19:25 Uhr

Ursus und Nadeschkin, Hoi
Normalerweise schreibe ich nie in Gästebuecher. Ich will mich aber bei Euch irgendwie fuer diesen unvergesslichen tollen Abend bedanken. Danke, vielen Dank an Euch. :)
Habe in meinem Leben schon vieles gesehen... bei Eurer Vorstellung kam so viel positive Energie und Freude "herueber"; sorry habe keine Worte "----". Einfach sensationell. Menschen wie Ihr sind ein Segen. Ich wuensche Euch von Herzen weiter eine wunderbare Zukunft.
Lieber Gruss
Der "zu spät gekommene" Chris

 
Chris Frei, Winterthur

2496 01. Dezember 2011, 11:04 Uhr

Nadeschkin - NICHT vergessen:
4. Mai, Dentalhygiene bei Frau Rutschmann am Stampfenbachplatz in Zürich ;-)

War eine tolle Vorstellung gestern in Winterthur!

 
dario

2495 26. November 2011, 16:01 Uhr

Liebe Nadeschkin, lieber Ursus,
ich hoffe Ihr verzeiht mir den "Missbrauch" Eures Gästebuches, aber ich konnte noch nie stillsitzen, wenn man wehrlose Kollegen (Camerata) ohne jegliches Fachargument beschmutzt.
Ich bin überzeugt, dass Euch mit diesem Programm der Erfolg beschert bleibt. Musik-Clownerie ist sowieso nur etwas für intelligente Meschen ;-)
Herzliche Grüße

 
Petro

2494 25. November 2011, 15:34 Uhr

Amen
 
Petro

2493 25. November 2011, 13:03 Uhr

Kinders, benehmt Euch. Dies ist ein Gästebuch. Eine Klopperei um das wahre Kulturverständnis ist doch so sinnlos...
 
Beate, Scholen

2492 24. November 2011, 20:47 Uhr

Ihr weisen Experten, Kompetenz findet man nicht im Spiegel sondern in Form von Anerkennung aus dem Publikum.
Ich habe auch keine Blockflöten verachtet, sondern die "Tatsachen-Kompetenz" der Lehrerin bezweifelt.

 
Petro

2491 24. November 2011, 18:40 Uhr

Hannah hat Recht. Der deutsche Konzertmeister, der Bockflöten verachtet, findet im Spiegel die negative Antwort auf seine Frage.
 
Johannes, luzern

2490 24. November 2011, 18:36 Uhr

Lieber Konzertmeister, deine Frage kannst du leicht beantworten: Es genübt ein Minimum an Selbstreflexion...!
 
Hannah, Berlin

2489 24. November 2011, 15:48 Uhr

Das ist ja hier richtig spannend!
Vielleicht erklärt uns Blockflötenlehrerin Hannah aus Berlin einmal, was ein "echter Musiker" ist?
Kulturelle Angebote kann man ignorieren, man muss nicht gleich darauf spucken!

 
Petro, (Konzertmeister in Leipzig)

2488 24. November 2011, 11:33 Uhr

Nun müssen wir nicht gleich persönlich werden.
Ich fahre nämlich gar kein Auto.
Zunächst einmal ist alles was wir tun, Kultur!
(Kultur die; -, -en : Gesamtheit aller geistigen und
küŸnstlerischen LebensäŠußerungen einer Gemeinschaft, eines Volkes.)
Und um diese Lebensäußerungen der "unechten Musiker" der Camerata
in Kooperation mit Ursus und Nadeschkin einordnen zu können, muss
man natürlich wissen, das dies als Spaß konstruiert ist.
Nr. 2468 ist meine Warnung davor.

 
Dieter, Weimar

[ ... 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 ... ]