Ursus & Nadeschkin

Gästebuch

Eintrag hinzufügen

Anzahl Einträge im Gästebuch: 2891

Seite 2 von 290


Fr, 20.11.2020, 18:30 Uhr

2881

ps ich war auf der Seite von Ursus beim solo damals .Dann müsste ich doch noch di andere Seite sehen von Nadeschkin .aber mit Corona ist es momentan schwirg ich weiss.
liebe grüesse Flavia

Flavia, münsingen


Fr, 20.11.2020, 18:10 Uhr

2880

hallo zusammen
Am liebsten würde ich noch einmal eures Soloprogramm sehen.den das war mein ersten Theater besuch damals und ich dachte was ist den das! ich habe euch noch nicht lang gekannt. dann folgte der Weltrekord usw....
Voher habe ich eiuch einfach auf der cd gehört da war 15 Jahre alt. als meine Eltern mit der cd nachhause kamen.so habe ich eiuch kennen gelernt per cd Hailights. wir haben es oft gehört.
meine Geschwister und ich. und lernten einzelen Sezen auswendig zu sagen;) ja das war der Anfang
das wollte ich euch sagen schon lange
liebe grüese Flavia

Flavia, Münsingen


So, 08.11.2020, 14:41 Uhr

2879

Hallo
Könntet ihr mir villeicht ein Foto von euch schiken?😀Das wäre cool.

Lisa

Lisa, Winterthur

Kommentar:
klar doch!

So, 08.11.2020, 14:38 Uhr

2878

Hallo Nadeschkin und Ursus

Ich finde euch mega cool!
Immer wenn ich am Computer bin schaue ich ein Video von euch. Ich finde das,,Türen‘‘Video von euch das beste.
Ich gehe in die 5.Klasse.

Viele Grüsse Lisa

Lisa, Winterthur


Di, 03.11.2020, 10:01 Uhr

2877

Hallo nochmals
Hier ein Versuch in eine Antwort Worte zu fassen auf die Frage : P.S. In welchem Zusammenhang haben wir dir viel über Sprache und Kommunikation beigebracht?

Kaum wo anders erlebe ich die ganze Bandbreite der Sprache in solch einer Dichte als wenn ihr auf der Bühne steht. Ihr macht mich auf Dialogmuster aufmerksam, die ich dann später im Alltag bemerke. Ihr zeigt wie Missverständnisse entstehen durch feine Abweichungen der Betonungen. Wenn ihr einen Dialog aufführt ist er nicht nur hörbar sondern ist es genauso wichtig ihn zu sehen: der Tanz der Körpersprache, ein Zucken mit dem Kopf (Verrwirrung), ein Schritt nach vorn (ein neuer Versuch sich verständlich auszudrücken)und wieder zurück (es hat nichts genützt). Beim Orchestergraben lernte ich wie wichtig eigentlich eine Dirigentin/ ein Dirigent ist, und als ich später eine Rede von Graziella Contratto sah, sah ich wie sie ihre Sätze mit ihren präzisen Gesten strukturierte und ich wusste, dass ich ihre Rede kaum so gut hätte aufnehmen können, wenn sie ihre Arme nicht bewegt hätte.
Beim "Mittelteil in 3 Sprachen" erlebte ich durch die Kondensierung von Sprache und der Wiederholung ein Begreifen ohne Verstehen.
Das Spielen mit der Lautmalerei und mit gleich klingenden Wörtern, die ein Startschuss einer Geschichte werden können, wenn man aufpasst. Den Mut haben einfache Fragen in den Raum zu stellen ohne richtig zu fragen, warum heisst es "tragisch" und nicht "tragödisch" ?
Ich werde noch viel von euch lernen!

Olivia Hodel, Zürich


Mo, 02.11.2020, 09:41 Uhr

2876

Hallo Ursus und Nadeschkin und Co

Ihr seid seit meiner Kindheit ein Anker. Ihr habt mir sehr viel über Sprache und Kommunikation beigebracht. Ihr habt mir gezeigt wie man sich mit Humor an einer Sache annähern kann. Ohne euch würde ich anders denken. Ich kann mir nur annähernd vorstellen wie diese unsicheren Zeiten euren Energiehaushalt zumderobsis bringt.
Am 29.10.20 hätte ich euch im Zelt gesehen. Ich war einen Tag zu spät. Ihr hättet mir extrem Energie gegeben. Aber nicht so viel wie euch gerade genommen wurde. Ich denke die Massnahmen treffen die Energiegebenden härter als die Konsumenten. Vielleicht ist es euch ein Trost, dass euer Gesamtwerk über Jahre hinweg nachwirkt und nicht schwindet. Danke vielmals!
Ganz liebe Grüsse
aus dem Kunsttudentenkämmerli

Olivia Hodel, Zürich

Kommentar:
Liebe Olivia Hodel

Danke für Deine Zeilen.
Sie spenden tatsächlich Trost.
Corona macht aktuell schon sehr viel Kultur kaputt. Nicht nur wir Kulturschaffenden werden ausgebremst und bleiben auf unseren Projekten und deren Kosten sitzen, sondern auch unsere treuen KulturvermittlerInnen und die mindestens so wichtigen Theaterhäuser sind schwer am rudern.
In der Kultur erleben wir keine zweite Welle, sondern eine einzig grosse, in der wir seit Mitte März herumschwimmen... wer hätte das gedacht vor nur einem Jahr!

Aber wenn wir jetzt dann alle wieder brav zu Hause bleiben, oder mit Abstand in der Natur herum stapfen und dabei vom Ersparten knabbern, so wird das eigene Leben ja doch auch ein bisschen schön.
Wir wandern darum viel mit der Hoffnung auf bessere Zeiten. Das tut gut, und hilft gegen schlechte Stimmung ;-)

Liebe Grüsse zurück,
U&N

P.S. In welchem Zusammenhang haben wir dir viel über Sprache und Kommunikation beigebracht?

Mo, 02.11.2020, 09:10 Uhr

2875

Es ist so schade, dass die Tournee vorzeitig beendet werden musste und ich euch somit leider im Knie verpasst habe. Zweimal habe ich Karten gekauft, beide Male hat es leider nicht geklappt, es macht mich traurig. Ich hoffe fest, ihr habt eure Auftritte im Knie auf Video festgehalten und bald schon können wir, all diejenigen, welche euch sehr gerne live gesehen hätten, es aber in der kurzen Tourneezeit nicht geschafft haben, euch zu Hause anschauen?

Ich wünsche euch ganz viel Kraft, Energie, liebe Worte und Mut. Ganz viele Leute denken an euch und alle anderen Künstler, welche zurzeit keine Arbeit haben.

Liebe Grüsse aus dem Homeoffice
Sarah

Sarah Schaufelberger, Jona

Kommentar:
Liebe Sarah

Es ist wirklich sehr schade, dass wir am Ende doch nur rund 15% vom eigentlich zu erwarteten Publikum bespielen konnten. Aber es ist eben ein Ausnahmejahr, und wir wollen nicht jammern.
UNsere Nummern konnten wir tatsächlich noch in einer Hauruckaktion letzten Samstag aufzeichnen. Noch ist aber nicht klar, was damit jetzt passiert. Dass wir nicht mehr auf Tour sind, und so kurzfristig nach Hause geschickt wurden, macht uns grad sehr viel unerwartete und natürlcih auch unbezahlte Arbeit. Wenn die dann getan ist, schauen wir weiter.

Liebe Grüsse aus dem Wagenpark - wo nun das Zirkuszelt fehlt.
U&N

Do, 29.10.2020, 13:56 Uhr

2874

Grüezi mitenand,
am Montag abend 26.10.20 war ich nach langer Pause, dank Lisa + Bernhard Fuchs
wieder einmal im Zirkus. Was für ein Spektakel ! Ein Höhepunkt nach dem anderen.
Grandios !
Ich als grosser Horn-Kuh Fan war total begeistert von der Rennkuh. Und das sozusagen
direkt vor meiner Nase. Sitzplatz 1. Reihe.
Schade für die hoffentlich vorübergehende Schließung. Sobald das Programm wieder gespielt wird komme ich noch einmal.
Alles Gute, bleibt gesund
Herzlichst
Irene Nallet

Irene Nallet, Langnau a.A.

Kommentar:
Hallo Horn-Kuh Fan
Schön, dass Dich Bernhard & Lisa mitgeschleppt haben... Auch der Zirkus versucht sich zu erneuern, und Geraldine Knie hat sich mächtig ins Zeug gelegt, mit all den fliegenden Töffs! So cool, wenn das dann von Dir als grosses Spektakel goutiert wird.
Bernhard war uns ein wichtiger Helfer der ersten Stunde. Er hat unser Duo schon in den Neunziger Jahren entdeckt und mit schönen Bilder und seinem Computerwissen unterstützt. Wir sind auch grosse Fans von ihm und seiner Lisa!
Liebgegrüss, U&N

Mi, 28.10.2020, 14:35 Uhr

2873

Ihr Lieben
Wir waren am 22. Oktober in Zürich im Zirkus, v.a. wegen Euch Beiden. Ihr wart wie immer super. Ich bedaure sehr für Euch und den Zirkus Knie, dass diese Saison so kurz ist und hoffe sehr, dass sich wieder mal die Gelegenheit ergibt, Euch zu sehen.
Besonders haben mir die Nummern mit dem Töff (am Anfang) und der Renn-Kuh gefallen, ebenfalls den "Hochseil"-Akt. Ich hoffe, Ihr macht noch langer weiter. Toitoitoi. Eine extreme Fan-in :-)

Pascale, Wetzikon

Kommentar:
Danke für's Kompliment und Deinen Besuch.
Du hattest Glück: Eine Woche später mussten wir abbauen und aufhören mit dem KNIE Programm 2020. Aber lange weiter machen wir trotzden, da kannst Du beruhigt sein ;-)
U&N

Fr, 23.10.2020, 22:12 Uhr

2872

Liebe Grüsse aus Dietlikon der Auftritt im Zirkus heute war der Hammer. Daankeee und viel Spass weiterhin

Fabienne, Dietlikon

Kommentar:
Dankeschööön!