Ursus & Nadeschkin

Tagebuch

Direkt zu einem Monat im Jahr 2022 springen:

November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar

21.03.2022

Unsere jüngste Premiere im Circus KNIE 2022

Vergangenen Freitag war PREMIERE!
Jetzt ist - nur 3 Tage später - Montag, und schon sind 7 Vorstellungen mit STANDING OVATIONS vorbei!
Unter dem heutigen Link hier findet Ihr einen bilderreichen Hingergrundsbericht von G&G (SFR1), der v.a. auch die unglaubliche Situation beleuchtet, dass hier im Zirkus 14 Nationalitäten zusammenarbeiten, zum Teil Ukrainerinnen & Russen vereint in der gleichen Nummer auftreten, wärendem bei Ihnen zu Hause der Krieg tobt, und sie um Ihre Nächsten bangen.
Darum ist dies das wichtige Hauptthema im Bericht.
Ursus & Nadeschkin findet man erst im letzen Teil.

19.03.2022

Ein Hoch auf UNS!

Ein Hoch auf UNS!

Die letzten drei Wochen haben wir täglich geprobt, geändert, angepasst, Ideen diskutiert, gefunden und verworfen, Requisiten besorgt, Material gesucht, Termine organisiert und nebenher den Garderobenwagen und den Camping eingerichtet. Es waren lange, intensive und schöne Tage!
Und wir hätten das alles nie und nimmer geschafft ohne die Unterstützung von Tom, unserem Regisseur und Céline, unserer Assistentin.
Nun sind die ersten 5 Shows gespielt, die Show rollt und Céline und Tom sind auf dem Weg zu neuen Projekten.
Danke Euch beiden, für ALLES!

10.03.2022

Der Zirkus steht!

Der Zirkus steht!

Unser neues Zuhause für die nächsten 10 Monate –
aus dieser Perspektive ist das Zelt gar nicht so gross.
Der See ist irgendwie grösser...

08.03.2022

Nadeschkin zu Gast im Paragraf

Gestern Abend war Nadeschkin bei Ihrem Lieblingsmoderator im SRF2

22.02.2022

neues Zirkusjahr - neue Kuh!

FEEH, das sympatische, viel zu weisse Braun-Vieh, ist die Gewinnerin von Nadeschkin's dreimonatigem Kuh-Casting!

FEEH rannte schon am letztjährigen Olma-Kuhrennen mit, und hat sich mit mit diesem Lauf sofort für die Rolle der Zirkuskuh qualifiziert. Ihre diversen Mitstreiterinnen, «Glöggli» aus Hombrechtikon, «Melea» aus Arnegg, «Saba» aus Seegräben, Kairo aus dem Fischertal oder Peter, der Ochse vom Schnuggebock in Teufen, konnten mit ihr nicht mithalten. Sie alle waren entweder zu wild, zu schreckhaft, zu ungestüm, liessen sich ungern am Halfter führen, oder tickten aus, wenn man versuchte, sie von der Herde zu trennen. Ganz anders FEEH: Sie ist wunderbar, und stammt von einem ebenso wunderbaren Bauernhof der Familie Hartmann in Arnegg.


*) Legende zum Film: Unsere neue Zirkus-Kuh wohnt und probt seit Mitte Dzember zusammen mit Nadeschkin, Larbi & Rebecca  im Zirkus-Winterquartier in Rapperswil.