Ursus & Nadeschkin

Tagebuch

Direkt zu einem Monat im Jahr 2022 springen:

November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar

30.04.2022

Heute im St. Galler Tagblatt: Eine Kuh als Zirkusstar!

Heute im St. Galler Tagblatt:  Eine Kuh als Zirkusstar!

St. Galler Tagblatt / Schweiz am Wochenende –

Eine Kuh als Zirkusstar
Von der Olma in die Manege: Ursus & Nadeschkin treten derzeit mit Braunviehkuh Feeh aus Arnegg im Circus Knie auf.

Feeh tourt mit dem Circus Knie durch die Schweiz – und galoppiert mit Ursus & Nadeschkin durch die Manege.

Seit Freitag heisst es auf dem Spelteriniplatz: Manege frei! Der Circus Knie macht derzeit wieder Halt in St. Gallen. Eine Zirkusartistin hat damit fast ein Heimspiel: die sechsjährige Kuh Feeh. Sie tourt aktuell mit dem Zirkus durch die Schweiz und ist fester Bestandteil des Programms des Comedy-Duos Ursus & Nadeschkin. Im Zirkuszelt stiehlt die weisse Kuh mit den braunen Flecken Ursus & Nadeschkin als Rennkuh die Show. Nadja Sieger alias Nadeschkin reitet im gelb-blau karierten Jockey-Outfit mit Feeh alias Flash durch das Sägemehl – und sabotiert die Hula-Hoop-Aufführung von Urs Wehrli alias Ursus. Statt zu jonglieren wird dieser quer durch die Manege gejagt. Sehr zur Belustigung des Publikums.

An der Olma entdeckt
Wenn Feeh nicht gerade dem Leben als Zirkuskuh frönt, lebt sie in Arnegg auf dem Breiti-Hof von Dominique und Urs Hartmann. Seit Jahren nimmt Urs Hartmann mit einer Gruppe Reiter am Olma-Kuhrennen teil. Im vergangenen Herbst hatte Kuh Feeh ihr Debüt. Was Hartmanns nicht wussten: Im Publikum sass mit Urs Wehrli ein besonderer Zuschauer. Der Unterhaltungskünstler suchte nach einer geeigneten Kuh für die Nummer im Circus Knie. Das Kabarett-Duo war bereits Anfang 2020 mit dem Zirkus unterwegs – die Tour musste aufgrund der Pandemie dann aber abgebrochen werden. Schon damals führten Ursus & Nadeschkin eine Nummer mit einer Kuh auf. Nadja Sieger ritt jeweils auf Circe durch die Manege. «Circe war damals schon alt, und als wir im vergangenen Jahr die anstehende Tour vorbereiten wollten, war sie leider verstorben», erzählt Nadja Sieger.

Eine neue Kuh musste also her
Nadja Sieger sah sich im vergangenen Jahr zahlreiche Tiere an. Christian Manser, Präsident der Olma-Tierschauen, empfahl schliesslich die Familie Hartmann aus Arnegg. Und Feeh war am Olma-Kuhrennen dann tatsächlich die Auserkorene. «Dabei hat sie das Rennen gar nicht so bravourös gemeistert», sagt Dominique Hartmann schmunzelnd. «Sie rannte nur wenige Meter und blieb dann stehen. Ich hab sie dann mit einem Futtereimer gelockt.» Trotzdem kann sie verstehen, warum sich die Braunviehkuh für einen Zirkusauftritt eignet. «Sie ist eine spezielle Kuh, ist sehr ruhig und man hat das Gefühl, dass man mit ihr ganz anders als mit den anderen Kühen reden kann.» Dem stimmt Sieger zu: «Feeh ist eine ganz Liebe und hat Freude an der Sache.» Beides seien Voraussetzungen für die Show im Zirkus. Schliesslich wiege eine Kuh um die 800 Kilogramm und wehre sich mit ihren Hörnern, wenn ihr etwas nicht passe. Sie müsse zwar immer damit rechnen, dass sich so ein grosses Tier wehre, sagt Sieger. Aber sie habe keinerlei Angst vor Feeh. «Ich habe mit Feeh eine richtige Freundschaft aufgebaut. Wenn ich sie rufe, kommt sie und wenn sie mich sieht, muht sie. So herzig.»

Nadja Sieger besuchte nach dem Olmarennen die Familie Hartmann und Feeh mehrmals in Arnegg. Sie probte mit der Kuh, ging mit ihr spazieren. «Sie lässt sich wunderbar reiten, ihr Galopp ist einfach toll», schwärmt sie. «Für uns war relativ schnell klar, dass wir mitmachen, wenn es mit Feeh funktioniert», sagt Dominique Hartmann. Eine Bedingung war, dass es dem Tier im Zirkus gut gehe.

Feeh weiss, wann sie an der Reihe ist
So kam es, dass Feeh im vergangenen November nach Rapperswil ins Winterquartier des Circus Knie kam. Dort probte Nadja Sieger unter der Anleitung von erfahrenen Tiertrainern mit der Kuh, gewöhnte sie an die Manege. Alles habe bestens funktioniert, sagt Nadja Sieger. «Feeh war den Rummel von der Olma schon ein wenig gewohnt.» Mit dabei waren auch Hartmanns. «Wir durften einige schöne Tage beim Circus Knie verbringen, konnten bei den Proben zusehen, Feeh besuchen und haben auch Fredy Knie kennen gelernt», sagt Dominique Hartmann. Die Familie liess es sich dann auch nicht nehmen, bei der Premiere im März zuzusehen, wie ihre Feeh das erste Mal durch die Manege galoppierte.

Bis Ende Jahr wird Rennkuh Feeh noch mit dem Circus Knie auf Tour sein.
Während der Auftritte in der Westschweiz, bei denen Ursus & Nadeschkin nicht dabei sind, kehrt sie für Ferien nach Arnegg zurück. Zuerst stehen nun aber die nächsten Auftritte in St. Gallen an. Feeh spüre jeweils schon im Backstage, dass es bald losgeht, sagt Nadja Sieger. «Sie ist extrem sensibel, kennt inzwischen die Musik und weiss, wann sie dran ist.» Auch Familie Hartmann wird bei einer Show wieder dabei sein. Und ihrem ganz persönlichen Zirkusstar zujubeln.

Text: Perrine Woodtli
Bild: Danièle Traeber

19.04.2022

Tele Top Talk im Zirkuszelt

Tele Top Talk im Zirkuszelt

U&N mit Bastian im TeleTopTalk in der Manege.

KANN MAN HIER NACHGUCKEN!

14.04.2022

Unser Duo im Quartett

Unser Duo im Quartett

Wer ist wer?
v.l.n.r: Urs, Sid, Nadja, Raoul -
oder eher Raoul, Urs, Nadja, Sid -
oder eben doch Sid, Urs, Raoul & Nadja?

... wie dem auch sei, Bastian Baker ist und bleibt eindeutig oben rechts im Plakat - neben Schirm, Schirm & Schirm - Bastian Baker.

Was wiederum niemand weiss:
Klein Ursus ist nicht Urs's Sohn, und die kleine Nadeschkin ist auch nicht Nadjas Tochter, obwohl durchaus einer der beiden der Sohn von einem der beiden ist, während der oder die andere es vermeintlich schon auch sein könnte, was aber nicht stimmt!

10.04.2022

Ohne Ton dafür heiser

Ohne Ton dafür heiser

Wegen «HEISER» konnten wir heute im KNIE-Programm nicht alles zeigen, was wir normalerweise zeigen. Ein Teil unserer Nummern blieb ungespielt in der Garderobe bzw. in Kuh- und Eselstall.
Wir entschuldigen uns bei unserem heutigen Publikum und danken fürs Verständnis. Inhalieren, Teetrinken, Gurgeln, Spitalcheck und Tabletten haben leider allesamt nicht geholfen.
Wir hoffen auf baldige Besserung!

07.04.2022

Aus HulaHoop-Nummer wird KuhlaHoop!

Aus HulaHoop-Nummer wird KuhlaHoop!

Aus der HulaHoop-Nummer wird eine KuhlaHoop-Nummer. Und führt dazu, dass Ursus jeden Tag von unserer Rennkuh verfolgt wird.