Ursus & Nadeschkin

Tagebuch

Direkt zu einem Jahr springen:

2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002

Direkt zu einem Monat im Jahr 2020 springen:

Oktober September August Juni Mai April März Januar

31.08.2020

Das E wäre parat

Das E wäre parat

Die letzten Probetage vor der Première: Der KNIE hat noch Entfaltungsmöglichkeiten...

26.08.2020

«KULTURPLATZ», heute 22:25, SRF1

«KULTURPLATZ», heute 22:25, SRF1

Der #KULTURPLATZ von heute wird aus dem #CIRCUSKNIE gesendet!

Ursus & Nadeschkin testen im Circus Knie Humor in Corona-Zeiten –

Ursus & Nadeschkin sind zurück in der Manege: 2002 sorgten die beiden Kleinkünstler im Circus Knie für wahre Lachsalven. Doch dieses Jahr ist ihr Engagement ein veritabler Ritt. Wegen Covid-19 sind maximal 1000 Menschen im Zelt. Das Publikum trägt Masken. Kann das gut gehen?
Zwei Tage vor der Premiere wurde der Lockdown ausgerufen. Jetzt endlich, mit fünfeinhalb Monaten Verspätung, startet der Schweizer Nationalcircus Knie am 4. September in Bern doch noch seine Tournee – wenn auch eine verkürzte. So etwas gab es noch nie. Was die Krise für die Familie Knie und ihre über 200 Mitarbeitenden bedeutet, fragt «Kulturplatz» den Patron Fredy Knie jun.

Die Sendung kommt heute Abend um 22:25 Uhr auf SRF 1.

25.06.2020

Verkürzte Circus KNIE Tournee ab Sept. 2020!

Verkürzte Circus KNIE Tournee ab Sept. 2020!

Kaum zu glauben: ES GEHT DOCH NOCH LOS!

Was lange währt, wird hoffentlich endlich gut! Der Circus KNIE hat sich aufgrund der neusten Entwicklungen bezüglich der Lockerungen entschlossen, ab September die Tournee 2020 doch noch aufzunehmen. Mit 5 ½ Monaten Verspätung wird die Premiere am 4. September 2020 in Bern stattfinden. Die abgekürzte Tournee führt ausschliesslich durch die Deutschschweiz, die Romandie und das Tessin müssen in diesem Jahr auf das Zirkus-Spektakel verzichten. Folgende 12 Städte stehen auf dem Programm: Bern, Langenthal, Thun, Aarau, Buchs, Chur, Zürich, St. Gallen, Wil, Rapperswil, Zug und Luzern. Der Vorverkauf für die angepasste Tournee wird voraussichtlich Ende Juli eröffnet.


Hier -> Pressemitteilung, Infos & News  von heute!!!

Tourneeplan:

  • Bern, 4. – 20. September 2020
  • Langenthal, 22./ 23. September 2020
  • Thun, 25. – 27. September 2020
  • Aarau, 30. September – 4. Oktober 2020
  • Buchs, 6. / 7. Oktober 2020
  • Chur, 9.- 11. Oktober 2020
  • Zürich, ab 14. Oktober 2020
  • St. Gallen, 10. -18. November 2020
  • Wil (SG), 20.-22. November 2020
  • Rapperswil, 25.-29. November 2020
  • Zug, 4.-6. Dezember 2020
  • Luzern, 9.-31. Dezember 2020

(Foto © Schweizer Familie)

09.06.2020

© SRF KULTUR «Kulturelle Grossanlässe sind passé»

© SRF KULTUR «Kulturelle Grossanlässe sind passé»

Gerd Imbsweiler, ein verehrter, lieber und wichtiger Theaterfreund von U&N hat vor langer Zeit mal gesagt:
«Man wird vom Schulterklopfen nicht grösser, sondern schief!»

© SRF KULTUR
«Kulturelle Grossanlässe sind passé
Wir sollten es endlich aussprechen:
Grossanlässe sind vorerst Geschichte. Die emotionale Masse in Fussballstadien kann man nicht mit Seifenspendern im Zaum halten. Ein Konzert, ein Orkan der Gefühle mit Abstand? Come on....»

Ganzer Artikel und Hintergrund lesen (Es lohnt sich, auch wenn es uns alle nicht unbedingt happy macht.)

-> Gestern erschien dieser ernüchternde Text von Tobi Müller (Journalist und Bruder von Schauspieler Mike Müller). Der Kulturrezensent fasste zusammen, was derzeit kaum ein oder eine KünstlerIn auszuplaudern wagt, denn zu schnell wird er und sie zum Pessimisten gestempelt, zu oft wird  im Gegenzug das ach so phantastische, halbvolle Glas zitiert.

Dabei können diejenigen, die es tatschlich betrifft, durchaus 1+1 zusammenrechnen. Das Ergebnis? Bleibt ernüchternd. («vorerst» sagt, und korrigiert wiederum der andere mit dem halbvollen Glas)

15.05.2020

«Es gibt ganz klar ein Theatersterben»

Telefon-Podcast

«Frey zu Hause»
In der letzten Folge des Corona-Podcasts spricht Patrick Frey mit Nadja Sieger vom Komikerduo Ursus & Nadeschkin.
Themen: Social Distancing bei Trapezkünstlern im Zirkus Knie, lachende Zuschauer mit Schutzmasken und die ungewisse Zukunft des Theaters.