Ursus & Nadeschkin

Tagebuch

Direkt zu einem Monat im Jahr 2023 springen:

Februar Januar

21.01.2023

«Mein Wochenende», heute im Tagesanzeiger

«Mein Wochenende», heute im Tagesanzeiger

Jeden Samstag beantworten im Kanton Zürich wohnhafte Personen aus Kultur, Sport und Wirtschaft unseren Wochenend-Fragebogen.
Heute: die Komikerin und Kabarettistin Nadja Sieger – auf dem Foto mit Latte Macchiatto und Gipfeli.

Tages Anzeiger: Wann merken Sie, dass Wochenende ist?
Nadja Sieger: Wenn ich ohne Wecker auf einen Schlag wach werde, mit dem Gefühl, verschlafen zu haben, umd danach erleichtert weiter pfusen kann.

T.A: Mit welchem Lied läuten Sie das Wochenende ein?
N.S: Bei mir läuten Glocken. Manchmal sinds die echten in der Ferne, manchmal sinds die in meinem Kopf.

T.A: Wie sieht ein klassisches Wochenende bei Ihnen aus?
N.S: Ausschlafen, abhängen, chillen. Dann wird mir langweilig und ich hole alles nach, was zeitlich doch noch rein geht. 

T.A: Haben Sie ein Wochenend-Ritual und wenn ja, welches?
N.S: Kein Wochenend-Ritual ist das RitualGehören

T.A: Gehören Sie zu den Wochenend-Durchorganisierten oder den Spontanen?
N.S: Ich lebe und liebe das bunte Patchwork-Familienleben. Weil immer jeder und jede was anderes möchte, macht entweder ein völlig improvisiertes oder ein voll durchorganisiertes Weekend alle glücklich. Etwas dazwischen ist unbefriedigend.

T.A: Sollte man am Wochenende unbedingt oder keinesfalls in die Berge/aus der Stadt fahren?
N.S: Wozu in der Stadt bleiben, wenn man in die Berge kann?

T.A: Was sollte man am Wochenende unbedingt vermeiden zu tun?
N.S: Ritualen hinterherrennen. Mit Ausnahme vom Kaffee- & Kuchentanzen am Sonntagnachmittag in der Bananenreiferei z’Züri. Das geht immer!

T.A: Welchen Ort meiden Sie am Wochenende und weshalb?
N.S: Den Wochenendstau auf Mainstreamautobahnen.

T.A: Ihre liebste Eierspeise?
N.S: Ein pochiertes Ei mit Greyerzer-Stückli und Zopf und – wenn’s denn ganz edel sein soll –zusätzlichem Blattspinat.

T.A: Welches Brunchgericht gehört verboten und warum?
N.S: Englische, weisse Beans mit oranger Sauce aus der Büchse. Das gibt’s in Hotels, und mir wird beim blossen Vorbeigehen übel.

T.A: Ihr liebstes Brunchlokal (und weshalb dieses)?
Siehe oben – bei mir gibt’s keine Routine/Rituale…

T.A: Wenn sie am Wochenende Besuch haben – was zeigen Sie ihm?
N.S: Eine Stunde Wandern ab Steg auf’s Hörnli oder ab Triemli auf den Üezgi. Oder die Spaziermeile ab Dynamo entlang der Limmat bis zur Josefswiese. Oder auf der Werdinsel ein Biofleisch-Pepito im Brötli essen. Oder im Seilpark Kloten zwischen den Bäumen hängen. Oder eine Partie Schach spielen auf dem Lindenhof. Je nach Beweglichkeit und Alter der Gäste.

T.A: Bester Kurz-Ausflug oder Spaziergang?
N.S: Schnell mit den Skates um den Greifensee 

T.A: Welches Rezept wird bei Ihnen zuhause am Wochenende am häufigsten zubereitet? 
N.S: Pasta mit Lachs oder Muschelrahmsauce

T.A: Welche drei Personen (tot oder lebendig) würden Sie zu einem Wochenende-Ausflug einladen und was würden Sie tun?
N.S: Mit meiner verstorbenen Mutter auf der Bettmeralp herumwandern, und nach dem Hund rufen, der einem Munggeli hinter her jagt.
Oder – Im Avatar-Look mit Jake auf einen Ikrane sitzen und durch die Luft segeln (oder dasselbe in grün, zusammen mit Hicks auf dem schwarzen Drachen Ohnezahn)
Oder – In einem verlassenen Café zusammen mit Barak Obama sitzen, einen Latte Macchiato schlürfen und mir von ihm seine aktuelle Sicht auf die Weltpolitik erklären lassen.

T.A: Nach welchem Abend hatten Sie Ihren übelsten Weekend-Hangover?
N.S: Ich kenne keinen Hangover. Aber eine Nacht lang durchtanzen, das kenn ich. Und das überwältigende Glück bei Sonnenaufgang todmüde ins Bett zu sinken! Nicht übel, oder?

T.A: Haben Sie einen ultimativen Tipp gegen Kater?
N.S: Raus an die Luft, durchatmen, den Kopf lüften, rennen. Aber wie gesagt: Ich kenne mich nicht aus mit einem Kater. Ich hatte 13 Jahre lang einen Hund.

T.A: Das schlimmste Wochenende Ihres Lebens?
N.S: Über die vergangenen Festtage unzählige Vorstellungen im Zirkus Knie spielen, trotz hohem Fieber, Schüttelfrost, Kopfweh, Heiserket und Husten.

T.A: Ihr Hoteltipp für einen Wochenend-Trip?
N.S: Ab auf die Hörnlihütte oberhalb Arosa.

T.A: Ihr persönlicher Filmtipp für ein verregnetes Wochenende?
N.S: Die erste Staffel Borgen oder Outlander oder Queens Gambit

T.A: Ein Lesetipp?
N.S: «Pawlowa – oder wie man eine Eselin um die halbe Welt schmuggelt» Von Brian Sewell beziehungsweise von meinem Bühnenpartner Ursus, der mir das Büchlein zu Weihnachten schenkte.

T.A: Ihr Veranstaltungs-Tipp für dieses Wochenende?
N.S: Mike Müller mit seinem Theater Stück «ERBSACHE» im MILLER’s STUDIO z’Züri.

T.A: Wo ist es samstags oder sonntags am schönsten?
N.S: Mit dem Liebsten In der Sauna am See, mit Freunden und Snowboards im Tiefschnee, oder wenn’s regnet daheim vor dem Home-Cinema mit Familie und integrierter Glace-Pause.

Und zum Schluss ein schnelles Entweder-Oder:
T.A: Ausschlafen oder aufstehen?
N.S: Wies grad passt.
T.A: On- oder offline?
N.S: Offline.
T.A: Trainerhosen oder Jeans?
N.S: Jeans
T.A: Sport oder Entspannung?
N.S: Sport
T.A: Ein aktuelles Projekt?
N.S: Ab Februar endlich wieder nur im Duo mit Ursus & Nadeschkin unterwegs sein, mit richtig viel Publikum, ohne Masken und Massnahmen aber mit der eigenen und besten Crew der Welt!  

© Foto: Geri Born

17.01.2023

Filmli-Fund

Wir haben gestern beim Aufräumen dieses Filmli gefunden. (siehe unten) Es wurde bislang nicht veröffentlicht, weil jemand von uns beiden es nicht sooo lustig fand. Nach der gestrigen, räpresentativen online Umfrage gehts heute on Air. Jemand von uns wurde eindeutig überstimmt!

-> offline - also RICHTIG IN ECHT (!) - sind wir ab Februar wieder auf Tour (ohne den ganzen Zirkus. Nur wir zwei beide!)!
Es gibt also wieder überall viele schöne, gute Tickets.
Ursus & Nadeschkin Tourplan

16.01.2023

Bald wieder auf Tour!

Bald wieder auf Tour!

Wir sind am Wiederaufnahmeproben... unsere Tour mit dem TANZ DER ZUCKERPFLAUMENFÄHRE startet hier

12.01.2023

Jetzt gibts wieder nur uns: die echten Ursus & Nadeschkin!

Jetzt gibts wieder nur uns: die echten Ursus & Nadeschkin!

Ein Betrüger erfand jüngst ein Fake-Profil mit unseren Künstlernamen auf INSTAGRAM. Unser Name wurde minimal falsch geschrieben (falsch: ursusnadeschkkin --> mit doppel-k), sodass man den Unterschied zum richtigen INSTA Account kaum merkte. Der Betrüger versprach seinen FollowerInnen in unserem Namen ein neues Handy, viel zusätzliches Geld, und wollte dafür Bank-Daten von den Betroffenen.
Dank allen Followern, die auf unseren Aufruf hin die Fakepage bei INSTA meldeten, wurde sie heute endlich gelöscht! Man kann also doch etwas dagegen tun! UFF!
Wir danken ALLEN, die uns geholfen haben! Jetzt gibts wieder «nur» uns, die Echten Ursus & Nadeschkin!

Foto: Thierry Bissat

07.01.2023

Fertig Knie

Fertig Knie

Dernière unserer schier endlosen Zirkustournee!
Begonnen hat das Abenteuer Zirkus im März 2020 (war dann aber pandemiebedingt bald wieder zu Ende) und geendet hat es gestern am Dreikönigstag 2023 mit der 276sten Show.
Wir sind glücklich und stolz, dass wir mit all den wunderbaren, einzigartigen Artistinnen und Artisten eine so verrückte Tournee mit (fast) immer ausverkauften Shows mitreiten konnten!
Thanks everybody, it's been a blast!

Und natürlich:
Danke! Merci! Grazie! Shukran! Spasibo! Djakuju! Dziękuję! Mulțumesc!...
... allen, die uns in diesen Monaten den Vorhang aufgehalten, die Requisiten hinterher getragen, uns beleuchtet, uns vertont haben, die Tiere umsorgt, und zuverlässig daran gedacht haben, das Zirkuszelt vom einen zum nächsten Ort zu zügeln!

Und zuletzt oder zuerst ein grosses Danke Euch, dem tollen Publikum –
denn ohne Euch hätten wir das nicht gemacht ;-)